Liebe Mitglieder des Museumsvereins Wustrow, liebe Freunde unseres Hauses,

schnell ist das letzte Jahr vergangen und viele von Ihnen haben sich bestimmt die Ausstellung ZEITGESCHICHTE bunt angesehen. Wir haben einige Ausstellungsbereiche verlängert, so dass Sie „Die Bahn und das Wasser” auch 2011 anschauen können. Bei diesem Thema werden bedeutende Brücken, wie zum Beispiel die Dömitzer Brücke oder die Blaue Brücke bei Seerau vorgestellt. Der Besucher kann sich auch über die 99 Jahre alt Bahnstrecke von Dannenberg nach Lüchow informieren. Ergänzt wurde die Ausstellung durch Tafeln und Fotos von Bahnhöfen und Bahnmeistereien, Schrankenposten oder Blockstellen.

In einem anderen Raum können Sie sich weiterhin über die „Überseefunkstelle Woltersdorf’ informieren. Die bisherigen Ergebnisse zum Thema „100 Jahre Handel und Gewerbe”, welche sich exemplarisch mit der Fehlstraße befassen, können von Interessierten jeden letzten Dienstag im Monat beim Museumsstammtisch ergänzt werden. So wird Geschichte wieder lebendig!

Neu in diesem Reigen wird das Thema „TUS Wustrow” sein, dargestellt von D. Heilemann. In diesem Jahr wenden wir uns wieder einer Dorfgemeinschaft zu und zwar Königshorst mit seiner einzigartigen Geschichte.

Auch Kunstschaffen hat im Museum Wustrow einen hohen Stellenwert. Im Herbst konnten Sie sich die Ausstellung I0KX07„Kleiner Grenzverkehr” anlässlich der Wiedervereinigung von vor 20 Jahren ansehen. Für Museumsfreunde und deren Familien gab es wieder einen Sommerausflug, der nach Hankensbüttel führte, wo wir das Otternzentrum und die wunderschöne Klosteranlage Isenhagen besuchten. Vorstandsmitglieder nahmen am Trinationalen Jugendcamp teil, sowie an der Gedenkveranstaltung für umgekommene Zwangsarbeiter. Einzigartige Dokumente aus unserem NS-Wendland-Archiv taten wertvolle Dienste.

Wenn Sie nun interessiert aufhorchen und selber ein wenig Museumsluft schnuppern wollen, vielleicht sogar bei zeitlich begrenzten Aktionen bestimmte Aufgaben übernehmen möchten, wollen wir. Sie damit sehr ermutigen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Das Museum braucht nicht nur Förderer, sondern ebenfalls engagierte Menschen, die unsere Arbeit ehrenamtlich unterstützen!

Kommen Sie doch einfach ganz unverbindlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 27. März 2011 um 11.00 Uhr ins Museum Wustrow und informieren Sie sich über unsere Museumsarbeit.

Herzliche Grüße

Ihr Museumsteam

Liebe Freundinnen und Freunde des Museums, liebe Interessierte,

in Ergänzung des Museumsbriefes an die Mitglieder des Museumsvereines Wustrow e. V. von Hannah Cordes, will ich Ihnen über die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung am 27. März berichten und Sie über Veranstaltungen und Vorhaben im Jahr 2011 informieren:

  • In den Beirat des Vorstandes wurde Markus Schöning gewählt, der unsere Internetseite betreut: www.museum-wustrow.de Dort finden Sie stets Neuigkeiten!
  • Das Museum plant einen Ausflug mit Wanderung in das NATURUM, das neu eröffnete Waldmuseum Göhrde, am Sonntag, den 3. Juli mit Kaffeetrinken in „Kenners LandLust“. Anmeldung im Museum oder bei Hannah Cordes 05841/6273.
  • Die erweiterte Ausstellung „ZEITGESCHICHTE bunt“ wird am Sonntag, den 10. April, 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen eingeweiht. Herzliche Einladung!
  • Die Wustrow-Stammtisch (Treffen jeden letzten Dienstag im Monat, Museum, 19.30 Uhr) hat eine neue Teilausstellung zum Thema „100 Jahre Handel und Gewerbe“ erarbeitet: die Geschichte der Langen Straße! – Der Eisenbahn-Stammtisch trifft sich jeden letzten Montag im Museum, 18 Uhr.
  • Zum Ausstellungsteil Königshorst und Banneick haben wir von der Dorfgemeinschaft viel Unterstützung erfahren durch Fotos und Dokumente. Herzlichen Dank! Zuletzt bekamen wir ein Fotoalbum von Familie Friedr. Lühring geschenkt, das die Meliorationsarbeiten des Freiwilligen Arbeitsdienstes in Banneick im Jahr 1932 dokumentiert unter ihrem Leiter W. Wippermann, dem Vater unseres Mitgliedes Klaus-Werner Wippermann! Ein seltenes Dokument, herzlichen Dank!
  • Das Buch „Das Hakenkreuz im Saatfeld“ ist vergriffen und soll unbedingt neu aufgelegt werden. Wer mithelfen will oder eine günstige Methode für eine Druck-legung weiß, melde sich bitte bei Elke Meyer-Hoos: 05843/429 oder elke.meyer-hoos@t-online.de
  • Zum Thema „Juden im Landkreis“ hat Elke Meyer-Hoos im Zusammenhang mit der Errichtung von Gedenkstelen in Dannenberg gearbeitet. Dazu zwei Termine: Dienstag, 12. April, 18 Uhr, Einweihung der Gedenkstätte /Grünfläche vor dem Archiv der Stadt Dannenberg, Rosmarienstraße 3 und Vortrag am Freitag, 15.4., 19.30 Uhr, Ohmsches Haus, Dannenberg: Elke Meyer-Hoos, Florian Grumblies, Rückerstattung und Entschädigung für jüdische Opfer nationalsozialistischer Verfolgung: Ernst Wolff, Dannenberg.
  • Wir laden Sie herzlich ein zum Markt der Begegnungen auf dem Museumshof am 7. Mai, ab 11 Uhr! Veranstalter sind im vierten Jahr die Stadt Wustrow und das Museum. Siehe www.markt-der-begegnungen.de
  • Die neue Heizung ist eingebaut und die Wand zum Nachbarhaus erneuert!
  • Die Archivstelle von Frau E. Kleiske ist ausgelaufen, wir hoffen aber sehr, sie mit neuer Förderung wieder einstellen zu können. Wir danken sehr herzlich für Ihre Spenden zur Finanzierung dieses wichtigen Arbeitsplatzes von 2009 bis März 2011!

Ralf Rittmann hat die frühere „Kromesche Villa“ in der Blumenthalstraße und das Fehlhaus gekauft. Diese historischen Stätten hat er renoviert und in den alten Zustand zurückversetzt. Im Fehlhaus-Saal wird dieses Jahr am Freitag, den 8. Juli ab 19 Uhr beim Erntefest in Wustrow gefeiert und getanzt. Ich lade Sie herzlich zu diesem Ball, quasi einer Jubiläumsfeier für die alten Erntefest-Fans der 60er/70er Jahre, (privat) ein! Der Eintritt kostet 8 €. Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie Lust darauf haben!

Herzliche Grüße! Wir hoffen, Sie bald im Museum begrüßen zu dürfen.

Ihre Elke Meyer-Hoos