Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Museums!

Dieser Museumsbrief will Sie informieren über die Jahreshauptversammlung am 14.3.2010 und Ihnen eine Vorschau auf die laufenden Aktivitäten geben. Als wichtigstes: Der Vorstand ist komplett wiedergewählt worden (Kai Albrecht, Vorsitzender, Dr. Ulrich Brohm, Stellvertreter, Steffen Sowa, Schatzmeister, Hannah Cordes, Organisationsreferentin, Elke Meyer-Hoos und Rolf Meyer, Beisitzer).

Die neue Ausstellung wartet auf Ihren Besuch! „Zeitgeschichte bunt“ zeigt neun verschiedene Themen in neun Räumen, die von unterschiedlichen Initiatoren und Gebern erstellt wurden: so Wolfgang Ziegeler aus Hamburg über „Puppen aus aller Welt“; Dr. Jörg-Eckhard Stoll über seinen Vater Werner Stoll als „Landarzt in Wustrow“; die Dorfgemeinschaft Blütlingen über ihre Dorffeste und den Brand von 1934; Herr Jürgen Röhr über die Dörfer Klennow-Neritz; Herr Lühmann über „Die Eisenbahn und das Wasser“; Herr Ernst Bornemann, über die „ÜFEST Lüchow“; Jochen Vorreiter, über „Die Fehlstraße“; Herr Hubo über die „Konsum-Warenwelt“, Rolf Meyer über „Harry Halbom: Dorfschullehrer, Wendenfürst, Friedhofspoet“.

Der Vorstand weist auf den Film (CD) „Wustrow historisch“ hin, den der Dienstags-Stammtisch (jeweils letzter Di. im Monat, 19.30 Uhr) unter Leitung von Jochen Vorreiter bearbeitet hat und der für 15 € bei Andrea Heilemann, Tel. 05843-7612 zu kaufen ist. Die  AG „Eisenbahnzeit“ will eine Neuauflage des Eisenbahnbuches des Museumsvereines herausbringen (jeden letzten Montag im Monat, 19.30 Uhr). Jeder ist herzlich willkommen! Anfragen unter 05843/338 und 429.

Hannah Cordes wirbt für den Museumsausflug nach Hankensbüttel zum Otterzentrum und ins Kloster Isenhagen, mit Führung, am 15. August; Abfahrt 13 Uhr ab Museum, zurück ca. 20 Uhr. Der Kostenbeitrag liegt bei 25 €. Anmeldung unter 05841- 6273.

Die Home-Page des Museums Wustrow wurde von unserem Mitglied Udo Emse erarbeitet und jahrelang betreut. Wir danken ihm dafür herzlich. In den letzten Monaten wurde eine neue Fassung in modernem Layout von unserem Mitglied Markus Schöning in Zusammenarbeit mit Elke Meyer-Hoos und Rolf Meyer ins Internet gestellt. Schauen Sie bitte rein unter www.museum-wustrow.de und melden Sie sich, wenn Sie Anmerkungen haben. Gerne sind wir bereit, Änderungen vorzunehmen.

Zum Ende der Jahresausstellung 2009 “Uta Helene Götz – Bühnenbilder und Kostüme“ – erschien, in einer Auflage von 100 Stück, das gleichnamige Katalogbuch. Konzept, Gestaltung und Herstellung lag in den Händen der Künstlerin. Es hat 142 Seiten, die Hälfte 4farbig, die andere 1farbig. Interessenten können sich für eine von drei verschiedenen Bindungsarten entscheiden (zwischen 50 und 75 €). Zu erwerben ist das Buch bei der Autorin: Tel. 05844 – 486   und im Museum für 50,- €. Außerdem gibt es ein neues Buch zur ÜFEST-Ausstellung: Ernst Bornemann, „Brücke zur Welt“, 19,50 €, im Museum zu erwerben.

Das Museum hat vier neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen: Herrn Lühmann, zuständig vor allem für die Erarbeitung neuer Themen für die geplante Neuauflage des Buches „Eisenbahnzeit im Wendland“;  Frau Schulz als Bürokraft; Frau Tulebajev, zuständig für Aufsichten und Hauspflege; Herrn Tulebajev als Ausstellungshandwerker.

Außerdem wird Frau Kleiske als Archivkraft ein weiteres Jahr zu 75 % von der Bundesagentur für Arbeit gefördert (Telefon und Haus sind durch sie besetzt Mo – Fr 8 bis 17 Uhr, außer Di vormittags). Die Zuzahlung der fehlenden 25 % ist durch das Museum zu leisten. Wir bitten herzlich um kleine oder große Spenden in den sogenannten „Solidaritätsfonds“, der der Finanzierung von Arbeitsplätzen dient. Unter diesem Stichwort können Sie die Kto.Nr. des Museums 48 000 376 bei der SPK Ue-Lü-Dbg , BLZ 258 501 10 nutzen.

Wir danken allen Mitgliedern herzlich, die bereits gespendet haben!

Die Wand zum Nachbarn (Terrasse) musste abgerissen, der Stuck in einem Raum musste ausgebessert, zwei Außentüren mussten verkleinert / angepasst werden: Das Museumsgebäude senkt sich! Wir hoffen, wir kriegen alles in Griff!

Zu Ihrer Kenntnis einiges über die Finanzen: Die Heizung ist Ende des Winters endgültig ausgefallen. Die Hauskosten stiegen um 2.000 €, was im wesentlichen auf die höheren Energiekosten zurückzuführen ist. In 2010 und den Folgejahren sind die Heizungserneuerung sowie Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen am Museumshaus geplant, so dass hierfür eine Rückstellung in Höhe von € 20.000 anzusetzen ist.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihr Kommen, Mitbringen von Bekannten, Kauf von Büchern („Kali und Leinen“, nur 17,90 €) und durch kräftige Werbung überall! Bei Bedarf können wir Ihnen zu diesem Zweck auch den neuen Flyer zur Verfügung stellen.

Am 8. Mai fand zum dritten Mal der „Markt der Begegnungen“ auf dem Museumshof und im Museum statt, sehr erfolgreich trotz anfänglichen Regens. Lesen Sie dazu unseren Bericht im Internet.

Am Sonntag, den 30. Mai liest Ulrich W. Gaertner (ehemaliger Wustrower) aus seinem Kriminalroman „Rot macht tot“ im Deutschen Haus in Wustrow um 15.30 Uhr. Herzlich willkommen, Eintritt frei!

Am 12. und 13. Juni findet der Familientag Wentz im Museum statt. Sie können reinschauen oder am Stadtrundgang teilnehmen, Samstag 10 – 12 Uhr, oder am Gottesdienst in der Wustrower Kirche am Sonntag, 10 Uhr.

Am Sonntag, den 20. Juni hält Dr. Wolfgang Ziegeler – Initiator der Puppenausstellung im Museum –  einen Dia-Vortrag über seine private Reise in den Iran 2007, 15.30 im Museum, Eintritt 2 €.

Von Anfang September bis zum 3. Oktober zeigen wir eine neue Ausstellung im Museum — 10KX07 KLEINER GRENZVERKEHR. Ein länderübergreifendes Kunstprojekt der Gruppe 10KX07 aus Lüchow-Dannenberg  unter Teilnahme von Künstlerinnen aus den neuen Bundesländern, im Zusammenhang mit dem Jubiläumsjahr 2010 (20 Jahre Wiedervereinigung).

Trägerverein: Verein Dömitzer Eisenbahnbrücke e.V., 29496 Maddau

Projektleitung: Barbara Kirchner, Organisation: Hanínga Thiel, Anna Wiesinger

Mit freundlichen Grüssen!

Der Vorstand