Diese Seite beinhaltet die Datenschutzrichtlinie des Museumsvereins Wustrow e.V. (im folgenden auch Museum oder Verein genannt). Sie findet Anwendung auf unsere Homepage www.museum-wustrow.de, alle der Domain museum-wustrow.de untergeordneten oder anderweitig verbundenen weiteren Seiten (im folgenden auch als Webseiten bezeichnet), auf all diesen Seiten angebotenen Leistungen sowie die Kommunikation und den Geschäftsverkehr mit uns.

Sie gibt genaue Auskunft über die Praktiken der Erfassung, Verarbeitung und Pflege von Daten, die während Ihres Besuches unserer Webseiten erfaßt werden (anonyme Daten bzw. pseudonymisierte Daten), und von Informationen, die Sie uns freiwillig übermitteln (persönliche Daten bzw. personenbezogene Daten), z.B. wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder Lieferaufträge erteilen. Sie informiert Sie außerdem über Ihre Rechte.

Diese Richtlinie steht in ihrer jeweils aktuellen Fassung auch als PDF-Dokument zum Abruf bereit.

Rechtsgrundlage dieser Richtlinie ist das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die Datenschutzgrundverordung (DSGVO).

Diese Richtlinie besteht aus den folgenden Abschnitten:

A. Verantwortliche Stelle
B. Datenerfassung auf unseren Webseiten
C. Verwendung von Cookies, Skripten und Analyseprogrammen
D. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten
E. Weitergabe personenbezogener Daten
F. Sicherheit von Informationen und Kommunikationskanälen
G. Offenlegung, Korrektur und Löschung gespeicherter Daten
H. Aufbewahrungsdauer gespeicherter Daten
I. Widerrufs-, Widerspruchs- und Beschwerderecht
J. Änderung dieser Datenschutzrichtlinie
K. Schlußbestimmungen
L. Anbieterkennzeichnung und Kontaktinformationen

A. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich im Sinne der DSGVO für die Datenverarbeitung im Zusammenhang der Nutzung unserer Webseiten, der Inanspruchnahme unseres Angebotes und der Kommunikation mit uns ist der Verein:

Museumsverein Wustrow e.V.
Lange Str. 9
29462 Wustrow (Wendland)
Deutschland

Telefon: +49-(0)5843-244
Telefax: +49-(0)5843-98 61 91
E-Mail: post@museum-wustrow.de

Im folgenden ist mit wir, uns, Museum oder Verein der Museumsverein Wustrow e.V. als Betreiber der Webseiten und Anbieter der darauf präsentierten Inhalte, Leistungen oder Produkte gemeint.  [ Anfang ]

B. Automatische Datenerfassung auf unseren Webseiten

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden durch den Server, der unsere Seiten zur Verfügung stellt, automatisch Zugriffsdaten generiert und gespeichert. Dazu zählen auch solche Daten, die Ihr Webbrowser dem Server automatisch übermittelt. Diese Daten umfassen insbesondere:

  • Uhrzeit und Datum des Zugriffs,
  • welche Seiten abgefragt werden
  • von welchem URL aus auf eine unserer Seiten umgeleitet oder verwiesen wurde,
  • Typ und Version des verwendeten Webbrowsers und das Betriebssystem, auf dem er ausgeführt wird,
  • Spracheinstellungen, Sitzungs-IDs, Gerätekennungen,
  • die IP-Adresse, von der aus ein Seitenzugriff erfolgt, und
  • etwaige Fehlermeldungen bei Zugriffsfehlern.

Die Generierung und Speicherung dieser Daten erfolgt auf solch eine Art und Weise, daß wir diese nicht mit einzelnen Benutzern in Verbindung bringen können. Diese automatisch erzeugten Daten werden entweder durch den Server in einer Protokolldatei, dem Weblog, oder durch serverseitige Programme (Skripte) in gesonderten Logdateien gespeichert und von uns zur Erstellung von Zugriffsstatistiken genutzt, die uns bei der Beurteilung und Optimierung unserer Webseiten helfen.

Automatisch erfaßte, anonymisierte Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weblogs werden nach der Auswertung gelöscht.

Grundlage für die vorgenannte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung und vorvertraglicher Maßnahmen). [ Anfang ]

C. Verwendung von Cookies, Skripten und Analyseprogrammen

Wir verwenden auf unseren eigenen Webseiten keine Cookies, Beacons, Pixel oder ähnliche Technologien. Unsere Seiten sind auch keinen Webseiten Dritter angeschlossen, die Analyseprogramme einsetzen, Tracking- o.ä. Informationen sammeln und weitergeben, u.ä.

Automatische Weiterleitungen von einer Seite auf eine andere (Redirection), zum Beispiel beim Auftruf eines Permalinks bzw. Vektors (eines Verweises, der zeitlich unverändert bleibt und auf ein variables Ziel verweist) nehmen wir lediglich innerhalb unserer Webpräszenz, aber nie auf die Seiten Dritter vor. Bei der Weiterleitung können statistische Informationen, wie in Abschnitt B genannt, generiert werden, jedoch sind keinerlei personenbezogene Daten erfaßbar.

Grundlage für die vorgenannte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung und vorvertraglicher Maßnahmen). [ Anfang ]

D. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen, insbesondere solche, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen, wie Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telekontaktdaten, und alle weiteren Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln, wie der Inhalt textlicher Mitteilungen.

Eine Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, wenn Sie mit unseren Webseiten interagieren, z.B. ein Kontaktformular absenden, einen Artikel aus unserem Angebot bestellen (etwa eine unserer Publikationen), eine Leistung anfordern (wie den Zugang zu unserem Archiv) oder mit uns in Textform (per Brief, Telefax oder E-Mail) oder fernmündlich Kontakt aufnehmen. Dazu werden von uns immer nur solche Daten erfaßt, die zur Bearbeitung des zugehörigen Vorganges notwendig sind.

Die Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten findet nur auf Ihre Einwilligung hin statt, die Sie stets für jeden Einzelfall erteilen, z.B. im Rahmen einer Auftragserteilung, der Anmeldung zu einem Newsletter, dem Bestellen werblicher Kommunikation oder dem Absenden eines Kontaktformulares. Wir verarbeiten Ihre Daten nach Ihrer Einwilligung insbesondere:

  • Wenn Sie Mitglied im Verein werden, zur Aufnahme in unser Mitgliederverzeichnis und zum Führen Ihrer Mitgliedschaft,
  • der Durchführung von Aufträgen und der Rechnungsstellung sowie
  • der nicht-werblichen Kommunikation, z.B. Mitteilung vertragsrelevanter Informationen, des Bearbeitungsstandes von Aufträgen, etc.

Der jeweilige Zweck zur Datenerfassung und -Verarbeitung wird Ihnen vor jedem Geschäftsvorfall mitgeteilt, so daß Sie konkret über Ihre Einwilligung entscheiden können.

Vorrangige Grundlage hierzu ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO (Einwilligung zur Datenverarbeitung für eine oder mehrere bestimmte Zwecke).

Personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anliegen und Anfragen geben, erfassen wir zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens. Telefongespräche werden nicht aufgezeichnet, allerdings können Gesprächsnotizen angefertigt werden. Vorrangige Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung und vorvertraglicher Maßnahmen). [ Anfang ]

E. Weitergabe personenbezogener Daten

Wir geben personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn in folgenden Fällen:

Zur Auslieferung bestellter Artikel ist es erforderlich, Namen und Anschrift an einen oder mehrere Transportdienstleister weiterzugeben. Einer solchen Weitergabe stimmen Sie zuvor im Rahmen der Auftragserteilung zu.

Grundlage hierzu ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO (Einwilligung zur Datenverarbeitung für eine oder mehrere bestimmte Zwecke).

Für die Ausführung bestimmer Aufträge oder der Erbringung bestimmer Leistungen kann es erforderlich sein, Name, E-Mail-Adresse und/ oder Anschrift an einen oder mehrere Servicedienstleister weiterzugeben. In diesem Falle erhalten Sie vor Auftragserteilung einen Hinweis, an wen eine solche Weitergabe erfolgen müßte. Einer solchen Weitergabe stimmen Sie zuvor im Rahmen der Auftragserteilung zu.

Grundlage hierzu ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO (Einwilligung zur Datenverarbeitung für eine oder mehrere bestimmte Zwecke).

Im Falle der Forderungsbeitreibung geben wir Namen, Anschrift und Forderungsgrund an ein Inkassounternehmen oder an einen Rechtsanwalt weiter. Vor der Eröffnung eines Beitreibungsverfahrens erhalten Sie über die vorgesehene Weitergabe Mitteilung.

Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur
Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen).

Eine Weitergabe von Informationen findet im übrigen auf berechtigte behördliche oder gerichtliche Anordnung statt. Hierüber können wir Sie nur informieren, insofern wir hierzu im Zuge des Verfahrens berechtigt worden sind.

Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen). [ Anfang ]

F. Sicherheit von Informationen und Kommunikationskanälen

Informationen, die Sie uns überlassen, werden durch alle Mechanismen geschützt, die geeignet und durchführbar sind, um diese Daten vor dem Zugriff Dritter zu schützen, z.B. durch den Schutz unserer Netzwerke durch geeignete Gateways, durch Datenverschlüsselung, Verschlußvon Datenträgern mit Sicherungskopien etc. Wir sind darum bemüht, eingensetzte Datenschutzmaßnahmen ständig zu verbessern und dem technischen Fortschritt anzupassen.

Vorrangige Grundlagen hierfür sind Art. 24 Abs. 1, 2 DSGVO (Verantwortung des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen) und Art. 32 DSGVO (Sicherheit der Verarbeitung).

Wir machen darauf aufmerksam, daß jede Datenübertragung im Internet, die nicht durch ein zuvor vereinbartes, geeignetes Verschlüsselungsverfahren geschützt ist, ohne Ihr oder unser Wissen von Dritten jederzeit eingesehen, abgefangen und weiterverarbeitet werden kann.

Für den Verlust und/ oder die Verfälschung von Daten, die Sie uns unverschlüsselt über das Internet übermitteln oder von uns erhalten, können wir keine Haftung übernehmen. Daher erhalten Sie Mitteilungen von uns, die personenbezogene Daten enthalten, wie Versandbestätigungen oder Hinweise zum Auftragsstatus, im Zweifelsfalle anonymisiert oder per Post, es sei denn, Sie stimmen einer unsicheren Übertragung solcher Mitteilungen per E-Mail zuvor ausdrücklich zu.

Vorrangige Grundlage für die vorgenannte Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung und vorvertraglicher Maßnahmen) i.V.m. Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO (Einwilligung zur Datenverarbeitung für eine oder mehrere bestimmte Zwecke). [ Anfang ]

G. Offenlegung, Korrektur und Löschung gespeicherter Daten

Wir legen Ihnen auf Ihre Anforderung jederzeit die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten offen. Im Zuge einer Auskunftserteilung erläutern wir Ihnen die Art und Weise der Datenverarbeitung, inbesondere ihre Zwecke, welche Daten gespeichert sind, die Empfänger, denen personenbezogene Daten offengelegt worden sind, und die vorgesehene Dauer der Speicherung Ihrer Daten. Grundlage hierfür ist Artikel 15 Absatz 1 lit. a-d DSGVO (Auskunftsrecht der betroffenen Person).

Wir stellen Ihnen zudem eine elektronische Kopie der bei uns über Sie gespeicherten Daten zur Verfügung. Grundlage hierfür ist Artikel 20 Absatz 3 DSGVO (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Bedürfen die bei uns über Sie gespeicherte Daten einer Korrektur, so können sie diese jederzeit durch uns berichtigen lassen. Grundlage hierfür ist Artikel 16 DSGVO (Recht auf Berichtigung).

Darüber hinaus können Sie auch die vollständige, unverzügliche Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte auf Grund anderer Rechtsvorschriften die Löschung nicht möglich sein, werden die betroffenen Daten gesperrt, so daß sie ausschließlich für den entsprechenden gesetzlich vorgegebenen Zweck und über die Dauer dieses Zweckes verfügbar sind. Grundlage hierfür ist Artikel 17 DSGVO (Recht auf Löschung).

Sie können nach Maßgabe des Artikels 18 DSGVO (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung), die weitere Verarbeitung Ihrer Daten einschränken lassen. Wir werden dies, wie auch die Korrektur oder Löschung personenbezogener Daten, allen Empfängern, denen diese Daten möglicherweise offengelegt wurden, mitteilen und Sie auf Anfrage hierüber unterrichten. Grundlage hierfür ist Artikel 19 DSGVO (Mitteilungspflichten des Verantwortlichen). [ Anfang ]

H. Aufbewahrungsdauer gespeicherter Daten

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten nötig ist, oder solange es der Zweck erfordert, wegen dessen die Daten ursprünglich erhoben wurden.

Besteht kein weiterer Grund zur Speicherung Ihrer Daten, so werden diese unverzüglich gelöscht. Ausgenommen davon sind jene Daten, die wir auf Grund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten vorhalten müssen. Dazu gehören insbesondere Zahlungsbelege, Rechnungen und vertragsbezogene Korrespondenz.

Vertragsdaten müssen zu Beweiszwecken noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem Sie Ihre Geschäftsbeziehung mit uns beenden, aufbewahrt werden, da mögliche Ansprüche nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt verjähren.

Weitere, v.a. buchhalterische, Dokumentationspflichten ergeben sich insbesondere aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Hiernach betragen die Aufbewahrungsfristen für Unterlagen bis zu zehn Jahre.

Wenn Daten nicht sofort gelöscht werden können, sondern wegen gesetzlicher Verpflichtungen für bestimmte Fristen aufbewahrt werden müssen, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, so daß sie nur noch zur Erfüllung unserer gesetzlichen Dokumentationspflichten herangezogen werden können. [ Anfang ]

I. Widerrufs-, Widerspruchs- und Beschwerderecht

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten uns gegenüber jederzeit zu widerrufen. Die unmittelbare Folge Ihres Widerrufs ist, daß wir die weitere Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwillung beruhte, nicht mehr weiter fortführen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt dabei unberührt.

Grundlage hierfür ist Art. 7, Abs. 3 DSGVO (Widerruf der Einwilligung).

Sie haben das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen) erfolgt, jederzeit Widerspruch einzulegen, wenn Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Richtet sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung, ist keine Angabe von Gründen erforderlich, und wir setzen Ihren Widerspruch sofort um.

Grundlage hierfür ist Art. 21, Abs. 1-3 DSGVO (Widerspruchsrecht).

Zur Ausübung Ihres Widerrufs- bzw. Widerspruchrechts genügt Ihre formlose Mitteilung an uns.

Sie haben das Recht, sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können Ihr Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes ausüben. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Postfach 221, 30002 Hannover.

Grundlage hierfür ist Art. 77 DSGVO (Recht auf Beschwerde). [ Anfang ]

J. Änderung dieser Datenschutzrichtlinie

Bei einem Besuch unserer Webseiten, der Nutzung anderer elektronischer Dienste, wenn Sie mit uns in Kontakt treten oder uns einen Auftrag erteilen, gelten die Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie. Wir behalten uns vor, diese Richtlinie jederzeit veränderten Gegebenheiten, technischen Möglichkeiten oder gesetzlichen Vorschriften anzupassen. Vor Erteilung von Aufträgen bzw. bevor Sie mit uns Kontakt aufnehmen, werden Sie auf die jeweils aktuelle Fassung dieser Erklärung hingewiesen. Auftragsbestätigungen werden stets von der jewseils aktuellen Fassung dieser Erklärung begleitet. Sind Sie Mitglied im Verein, senden wir Ihnen eine Kopie der geänderten Richtlinie zu. Im Falle der Nutzung unseres Online-Angebotes empfehlen wir Ihnen, die Online-Fassung dieser Datenschutzerklärung unter http://www.museum-wustrow.de/museum/service/datenschutz.htm regelmäßig zu prüfen, da bei einer fortgesetzten Nutzung eine etwaige neue Richtlinie sofort in Kraft tritt. [ Anfang ]

K. Schlußbestimmungen

Unsere Webseiten können Verweise (Links) zu Webseiten Dritter enthalten. Unsere Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf solche Seiten. Wenn Sie derlei Seiten besuchen, sind Sie an die Datenschutzerklärung des entsprechenden Seitenbetreibers gebunden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung für die Handhabung Ihrer Privatsphäre durch Dritte.

Diese Erklärung unterliegt dem Recht der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen rechtlich unwirksam sein, oder die Erklärung eine Lücke aufweisen, gilt die hierfür gesetzlich vorgesehene Norm, jedoch bleibt die Gültigkeit aller übrigen Bestimmungen dieser Erklärung hiervon unberührt. [ Anfang ]

L. Anbieterkennzeichnung und Kontaktinformationen

Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie und zum Schutz Ihrer Daten durch uns beantworten wir Ihnen gerne jederzeit. Wenden Sie sich an:

Museumsverein Wustrow e.V.
Lange Str. 9
29462 Wustrow (Wendland)
Deutschland

Telefon: +49-(0)5843-244
Telefax: +49-(0)5843-98 61 91
E-Mail: post@museum-wustrow.de

Ihr Ansprechpartner in Datenschutzbelangen ist der Vorstand:
E-Mail: vorstand@museum-wustrow.de

Stand dieser Information: 06/2019