Regelmäßige Termine im Museum Wustrow:

Die Wustrow-AG trifft sich jeden letzten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr. Sie hat zuletzt die Ausstellung und Film über die Rudolphstrasse – eine  Bergarbeitersiedlung in Wustrow – erarbeitet.

Die Eisenbahn-AG trifft sich im Sommer jeden letzten Montag im Monat um 16:00 Uhr. Sie hat zuletzt die Kabinettsausstellung “Das Eisenbahn-Unglück in Karwitz 1939″ erarbeitet und bereitet für 2018 eine große Eisenbahn-Geschichte des Landkreises Lüchow-Dannenberg für die Zeit von 1930-1950 vor.

29. März 2018, 15:00 Uhr: Ausstellungseröffnung Bahnhöfe, Brücken, Grenzen – Eisenbahnzeit im Wendland 1930 bis 1960

Scan11336

Belegschaft des Wustrower Viehhändlers Hermann Lühmann (Fehlstraße) auf dem Vorplatz des Lüchower Bahnhofs am 1. Mai 1954. Dort wurde jeweils sonnabends aufgekauftes Vieh gewogen, verladen und dann mittels Bahn zu großen Schlachthöfen Westdeutschlands transportiert.

Rund 20 Jahre nachdem das Museum Wustrow eine vielbeachtete Sonderausstellung zur „Eisenbahnzeit im Wendland“ zeigte, gibt es nun eine Fortsetzung: Vom 30. März bis 31. Oktober 2018 zeigt das zeitgeschichtliche Museum eine zweite Eisenbahn-Ausstellung. Diese behandelt vorrangig das Ende der Weimarer Republik, die NS-Zeit nebst den Kriegsjahren, die Nachkriegszeit und die 1950er Jahren.

Die neue Ausstellung wird am 29. März 2018 (Gründonnerstag) um 15:00 Uhr eröffnet und umfasst alle Räume im Erdgeschoß des Museums.